Ballaststoffe, Vitamine + Mineralstoffe

Aktualisiert: 18. Juli 2019



  • Ballaststoffe:

Ballaststoffe sind alles andere als Ballast für unseren Körper, sie sind unverdauliche Nahrungsbestandteile die meistens in Kohlenhydraten vorkommen. Typische Ballaststoffquellen sind Früchte, Gemüse, Nüsse, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte.

Ballaststoffe quellen in unserem Darm auf (unbedingt genügend trinken) und wirken sich so positiv auf unsere Verdauung aus. Dadurch sind wir auch länger satt nach einer Ballaststoff reichen Mahlzeit. Durch das Aufquellen im Darm wird die Darmperistaltik (Fortbewegung) angeregt und der Stuhlgang wird weicher und kann so besser ausgeschieden werden. Auch sorgen Ballaststoffe dafür, dass der Blutzuckerspiegel weniger schnell ansteigt.

Empfohlen werden ca 30g Ballaststoffe pro Tag, hier ist es wichtig auch nicht zu übertreiben da dies ansonsten zu Blähungen führen kann.


  • Vitamine:

Vitamine sind Stoffe, die der Körper dringend benötigt, aber bis auf wenige Ausnahmen nicht selbst herstellen kann. Daher ist unser Körper auf die Zufuhr über Nahrungsmittel angewiesen. Es gibt fettlösliche Vitamine (A,D, E, K) welche gut von unserem Darm aufgenommen werden können, wenn sie mit Fett kombiniert werden.

Schwangere, Stillende, Sportler, Raucher und Kinder im Wachstum haben einen erhöhten Vitaminbedarf.

Je mehr verschieden farbige Lebensmittel wir essen, desto mehr Vitamine können wir abdecken.

Grundsätzlich empfehle ich eine Vitamin Supplementation wirklich nur Leuten mit einem erhöhten Bedarf, ansonsten lassen sich die Vitamine gut über eine ausgewogene Ernährung abdecken. Ausnahmen sind Vegetarier und Veganer die Vit B12 extern zugeführt werden muss um keinen Mangel zu bilden.

Empfohlene Vitamin Quellen für den Alltag: Früchte und Gemüse (auch TK oder getrocknet), Kräuter, Fisch, Eier etc

  • Mineralstoffe:

Der Organismus benötigt Mineralstoffe als Bausteine, z.B. für Zähne und Knochen. Sie übernehmen wichtige Aufgaben im Körper, wie etwa das Managen vieler Stoffwechselprozesse. Mineralstoffe können nicht selbst von unserem Körper aufgenommen werden und müssen deshalb über die Nahrung zugeführt werden. Eine Unter- oder Überversorgung mit Mineralstoffen kann fatale Folgen haben.

Beispiele Mineralstoffe:

Chlor

Kalium

Calzium

Magnesium

Eisen

Jod

Zink

Ein Mineralstoffmangel ist nicht leicht zu erkennen und lässt sich nur über eine Blutprobe bestimmen. Mit einer ausgewogenen Ernährung die möglichst unverarbeitete Lebensmittel enthält ist ein Mangel sehr unwahrscheinlich. Tipp: Kartoffeln mit Schale essen und auch Gurken und Äpfel nicht schälen, da direkt unter der Schale am meisten Mineralstoffe und Vitamine sitzen.

#gesundheit #backen #vitamine #ballaststoffe #mineralstoffe #obst #gemüse #früchte

67 Ansichten

Gratis Download

4 gesunde Frühstücks Rezepte

© 2018 by Goldenbody