top of page

So könnte dein zyklusorientiertes Training aussehen


Ein zyklusorientiertes Training auf den weiblichen Zyklus abgestimmt bedeutet, dass das Training entsprechend den verschiedenen Phasen des weiblichen Menstruationszyklus angepasst wird. Der weibliche Zyklus besteht aus verschiedenen Phasen, wie der Menstruationsphase, der Follikelphase, der Ovulationsphase und der Lutealphase.


Während jeder Phase des Zyklus verändert sich der Hormonhaushalt im Körper einer Frau, was Auswirkungen auf ihre Stimmung, Energielevel und Leistungsfähigkeit haben kann. Aus diesem Grund kann ein zyklusorientiertes Training helfen, Frauen dabei zu unterstützen, ihre körperliche Aktivität und ihre sportlichen Leistungen in Einklang mit ihrem Zyklus zu bringen.


Zum Beispiel kann in der Follikelphase, die unmittelbar nach der Menstruation beginnt, ein Training mit höherer Intensität und einem Schwerpunkt auf Krafttraining und Schnelligkeit empfohlen werden. In der Lutealphase, die kurz vor der Menstruation stattfindet, können hingegen Trainingseinheiten mit niedrigerer Intensität und mehr Fokus auf Regeneration und Flexibilität vorteilhaft sein.


Ein zyklusorientiertes Training kann somit dazu beitragen, dass Frauen ihren Körper besser verstehen, ihre sportliche Leistungsfähigkeit optimieren und ihren Körper während des Menstruationszyklus besser unterstützen können.



Hier ist ein Vorschlag für einen Trainingsplan, der sich auf die zyklusorientierte Ernährung konzentriert:

Während der Menstruationsphase:

  • Leichte bis moderate körperliche Aktivität wie Yoga, Pilates, Wandern oder Radfahren

  • Vermeiden Sie intensives Training oder Aktivitäten, die viel Energie erfordern, da Ihr Körper in dieser Phase bereits viele Ressourcen aufwendet.

In der Follikelphase:

  • Intensives Training wie Laufen, Gewichtheben oder HIIT (High-Intensity-Intervall-Training)

  • Konzentrieren Sie sich auf proteinreiche Mahlzeiten, um die Muskelregeneration zu unterstützen

In der Ovulationsphase:

  • Versuchen Sie, auf regelmäßige körperliche Aktivität zu achten, aber es ist auch eine gute Zeit, sich auf Selbstpflege und Entspannung zu konzentrieren.

  • Essen Sie eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse und Obst.

In der Lutealphase:

  • Krafttraining und Aktivitäten mit hoher Intensität, um Muskelmasse zu erhalten und die Fettverbrennung zu erhöhen.

  • Achten Sie auf ausreichend Magnesium und Kalium in Ihrer Ernährung, um die Stimmungsschwankungen in dieser Phase auszugleichen.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Körper anders ist, und dass dies nur ein Vorschlag ist. Hören Sie immer auf Ihren Körper und passen Sie Ihren Trainingsplan an Ihre individuellen Bedürfnisse an. Es ist auch eine gute Idee, sich mit einem Ernährungsberater oder Personal Trainer zu beraten, um sicherzustellen, dass Sie die bestmöglichen Ergebnisse erzielen.

550 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page